Unterschied zwischen "Getätigt-am" und "Eingegangen-am" Datum

Geändert am: Do, 30 Sep, 2021 at 8:21 VORMITTAGS

Applicable plans a b c d

INHALTSVERZEICHNIS

In diesem Artikel lernen Sie die Unterschiede des "Getätigt-am" und "Eingegangen-am" Datums kennen. 

Das "Getätigt-am" Datum

  • Dieses Datum wird automatisch für alle Arten von Zahlungsweisen über das Online-Formular gesetzt. 
  • Bei importierten Transaktionen muss dieses Datum ebenfalls angegeben werden. Das "Getätigt-am" Datum ist somit Bestandsteil von allen Transaktionen
  • Dieses Datum wird für die Transaktions-Statistik in Ihrem Cockpit verwendet, somit können alle Transaktionen entsprechend ausgewertet, selbst wenn diese noch nicht eingezogen wurden.

Das "Eingegangen-am" Datum

  • Dieses Datum wird nicht automatisch für alle Arten von Zahlungsweisen über das Formular gesetzt.
  • Transaktionen von manueller SEPA-Lastschrift sowie eigene oder importierte Spendenmöglichkeiten bzw. Transaktionen werden nicht automatisch gesetzt, da diese manuell eingezogen werden müssen. 
  • Auch bei Daueraufträgen mit eigener Spendenmöglichkeit bzw. via manuelle SEPA-Lastschrift muss das Eingangsdatum manuell bei den daraus erzeugten Transaktionen gesetzt werden.
  • Transaktionen, die automatisch abgewickelt werden, z.B. via PayPal, Klarna oder Kreditkarte, erhalten automatisch ein Eingangsdatum, da die Zahlungsdienstleister dem System unmittelbar mitteilen, ob eine Transaktion erfolgreich war.

Hinweis: Setzen Sie unbedingt das Eingangsdatum, nachdem Sie manuelle Transaktionen eingezogen haben. Somit bleibt alle Informationen in der FundraisingBox aktuell, Sie können diese besser z. B. via Smart-Suchen auswerten und Sie verhindern evtl. doppelte Abbuchungen.


War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Lassen Sie uns bitte wissen, wie wir diesen Beitrag verbessern können.

Weitere Artikel in Transaktionen / Daueraufträge